Archiv des Tags ‘open-source’

eLehrportfolio im MoHE kommt zum SoSe 09

Freitag, den 30. Januar 2009 von Ivo van den Berk

Das ZHW führt zum Sommersemester ein virtuelles Lehrportfolio für die Studierenden des Master of Higher Education (MoHE) ein. Für den zweijährigen Testlauf mit Studierenden wollen wir die open-source-Software MAHARA einsetzen.

ePortfolios und Portfolioarbeit sind am ZHW immer wieder Forschungs- (zuletzt Merkt 2007) und Lehrthemen. Nach der Analyse diverser open source ePortfoliotools und der Sichtung der Literatur (u.a. MOSEP, Himpsl & Baumgartner),  nach Diskussionen in ePortfolio-Seminaren, im ePortfoliogesprächskreis im Rahmen des Projekts ePush und in unseren Studiengangsentwicklungsgesprächen haben wir uns für MAHARA entschieden. Ausschlaggebend war das überzeugende Konzept der Ansichten, mit dem man für einen spezifischen Personenkreis ausgewählte Inhalte (Produkte, Reflexionen, Studienplan usw.) freischalten kann. Wir müssen aber zugeben, dass wir kurzzeitig geneigt waren, eine eigene Software zu entwickeln, da sich unsere Vorstellung eines virtuellen Lehrportfolios nicht hundertprozentig mit den zur Verfügung stehenden Tools abbilden lässt. Insbesondere fehlt uns – da wir die Schuhkarton-Metapher, also die reine Sammlung von studentischen Produkten ablehnen – eine Verknüpfung der Artefakte (mit u.a.  Zielen, der Lehrphilosohie), selbst zu erstellende Kategorien, eine Versionsverwaltung sowie die Möglichkeit von Kommentaren zu einzelnen Items.  Da aber schon genügend Insellösungen bestehen und wir zudem eine möglichst rasche Umsetzung anstreben, werden wir in den kommenden Monaten, weiter mit MAHARA experimentieren (Anlegen von ePortfolios, Verwendung von Funktionalitäten für andere Zwecke (Kommentar und Kollaboration), ggf. Entwicklung eines ZHW/MoHE-Templates). Diese “best-practices” dienen auch dazu, die Studierenden bei der Entwicklung ihres eigenen eLehrportfolios zu unterstützen. Ferner stehen der Aufbau einer Supportstruktur und die Implementation in die Studien- und Prüfungsordnungen auf unserer “to-do-Liste”. Wir werden berichten.


konzeption und realisation klaus nuyken